09.04.2018

Bericht ÖMS männlich U16

Swans Gmunden – UBBC St. Pölten 54:107 (13:26, 14:29, 12:23, 15:29)

Die Swans U16 beendeten gestern ihre ÖMS Saison gegen UBC St. Pölten, eine sehr gute Mannschaft die sicherlich beste Chancen hat das Final Four, ja vielleicht sogar den Meistertitel zu erreichen. Für die Gmundner galt es sich einmal mehr zu beweisen, dass sie sich deutlich verbessert haben. Musste man sich in der Auswärtsbegegnung mit 34:115 geschlagen geben konnte man sich in dieser Begegnung mit 54:107 gegen ein Team verbessern, dass vor allem körperlich deutlich dominanter ist. 

Das Spiel begann sehr rhythmisch und mit Fastbreaks auf beiden Seiten. Die Sankt Pöltner waren allerdings im Abschluss erfolgreicher und konnten schon bald im ersten Viertel ihre Vorteile daraus ziehen. 

Die Jungschwäne versuchten alles um im Spiel zu bleiben und konnten bis zur 15. Spielminute bis 23-35 den Rückstand in etwa gleich halten und spielerisch mithalten. Spätestens jetzt war der Zeitpunkt für die Niederösterreicher gekommen und sie schraubten ihre Defense und ihre Offensive noch einmal deutlich hinauf. Mit einem 13-0 Run konnten sie sich immer mehr von den Swans absetzen. 

In der 2. Halbzeit änderte sich nichts und die Gäste setzen ihre ganze physische Überlegenheit am Rebound ein und verhinderten so, dass die Swans noch irgendeine Möglichkeit bekamen sich irgendwie spielverändernd ins Geschehen einzubringen. Der Kampfgeist der Gmundner ob der Überlegenheit St. Pöltens war lobenswert, die Gäste die verdienten Sieger. 

Fazit: über die Saison haben wir uns deutlich gesteigert und in vielen Dingen Fortschritte gemacht. In den österreichischen Meisterschaften konnten wir uns von Begegnung zu Begegnung verbessern, leider war für uns die körperliche Dominanz der Gegner nicht selten unser Nachteil. Was das Swans Team heuer gezeigt hat war "never give up!", denn in keinem Spiel hat es an Kampfgeist und Einsatz gemangelt und man hat nie aufgegeben! Die Jungs zeigten Charakter und haben sich dadurch sportlich und persönlich positiv weiterentwickelt - ein Saisonziel auf das man stolz sein kann!