14.04.2018

Bericht ÖMS männlich U19

Swans Gmunden – Flyers Wels 74:56 (27:13, 16:10, 12:12, 19:21)

Die Jungschwäne gewinnen das „kleine“ Derby souverän mit 74-56. Somit wahren sie die Chance auf einen Platz im Viertelfinale und halten bei einer derzeitigen Bilanz von 8 Siegen bei 6 Niederlagen.

Von Beginn entwickelt sich eine Partie mit hoher Geschwindigkeit und Intensität. Viele Ballverluste auf Seiten der Gäste nutzen die Schwäne für schnelles Umschaltspiel und scoren ein ums andere Mal am Gegenangriff. Nach 3 Minuten steht es bereits 14-2, ehe Wels in Person von Axmann und Nemcec das restliche Viertel offener gestalten. Viertelstand: 27-13

Den besseren Start in das zweite Viertel erwischen die Flyers. Ein Mini-Run in den ersten 3 Minuten lässt die Gäste auf -9 verkürzen (28-19), ehe sich die Unkonzentriertheiten auf Seiten der Schwäne wieder in Grenzen halten. Unter dem Korb spielen die Swans ihre physische Überlegenheit immer wieder gekonnt aus und gehen mit einer 20-Punkte-Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit gleicht eher einem Schaulaufen. Die hohe Intensität auf beiden Seiten hat Spuren hinterlassen und resultiert in vielen verworfenen Korblegern. Weiters wird bei Gmunden bereits viel durchgewechselt, da am Sonntag das bereits dritte Spiel in 5 Tagen stattfindet. Letzten Endes gewinnen die Schwäne 74-56 und können weiter auf den Viertelfinaleinzug hoffen. Am Sonntag geht es in Graz gegen einen direkten Konkurrenten.