09.10.2017

Bericht ÖMS mU19 vs BC Vienna

Sehr erfreulich startet unsere männlich U19 in die diesjährige Saison der Österreichischen Meisterschaften.

Swans Gmunden – BC Hallmann Vienna 65:58 (16:12, ,19:11, 14:19, 16:16)

Die ersten Minuten des Spiels gestalten sich ausgeglichen und es schaffen beiden Mannschaften durch schöne Spielzüge zu scoren.  Erst nach 7 Minuten gelingt es den Jungschwänen sich durch 5 Punkte in Folge auf 13-9 abzusetzen. Auffällig bei den Swans sind die vielen einfach verworfenen Korbleger, welche einen größeren Vorsprung verhindern (Viertelstand 16-12).
Im zweiten Viertel gelingt es der Heimmannschaft nun besser, die Chancen unter dem Korb zu verwerten sowie keine einfachen Würfe der Wiener zuzulassen. Daraus resultiert ein 15-4 Run in den ersten 7 Minuten der Swans (31-16). Danach führen einige Unachtsamkeiten am Defensivrebound zu vielen zweiten Chancen der Wiener, sodass der Vorsprung der Schwäne bis zur Halbzeitpause auf 12 Punkte schmilzt (35-23).

Die Wiener starten fokussierter aus der Kabine und können durch aggressive Verteidigung die Schwäne zu Ballverlusten forcieren. Nach 2 schnellen Gegenangriffspunkten finden die Jungschwäne wieder ihren Rhythmus und die nächsten Minuten gestalten sich ausgeglichen. Jedes Mal wenn die Wiener in den einstelligen Bereich rankommen, haben die Swans eine Antwort parat. Erst gegen Ende zeigt sich auf beiden Seiten der Kräfteverlust dieser äußerst intensiv geführten Partie. Viele Ballverluste und zweite Wurfchancen auf beiden Seiten können die Gäste aus Wien für sich besser nutzen und verkürzen auf 49-42.

Die Vorentscheidung in diesem Spiel fällt in den ersten 5 Minuten des letzten Viertels, in welchen die Schwäne einen 10-2 Run hinlegen und sich auf 59-44 absetzen. Zwar gelingt es den Wienern nochmals auf 7 Punkte zu verkürzen, jedoch lässt sich die Heimmannschaft diesen Sieg nicht mehr nehmen. Endstand 65-58.