28.01.2017

Bericht ÖMS mU19 vs LZ NÖ Süd

Einen Arbeitssieg sondergleichen boten unsere Jungschwäne gegen das LZ NÖ Süd. Vor allem hieß es den 2,08m großen Youngster Komazec der Gäste in Zaum zu halten. Neben der tollen Teamperformance hat Simon Kasparet mit seinen 30 Punkten als Highscorer dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt! Die Revanche ist geglückt!

Swans Gmunden – LZ NÖ Süd 69:60 (16:18, 22:10, 14:14, 17:18)

Die Jungschwäne bleiben zuhause in der Volksbankarena weiter ungeschlagen und fahren, nach hartem Kampf, den fünften Saisonsieg ein. Nach der Verletzung des Bundesligaspielers Thomas Buchegger musste in dieser Partie die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt werden. 

Die Gäste aus Traiskirchen erwischen den besseren Start und führen nach 3 Minuten 5-0. Höpoltseder erzielt danach die ersten Punkte für die Heimmannschaft und leitet somit den 6-0 Run ein. Ab diesem Zeitpunkt gestaltet sich das erste Viertel ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Lions (16-18).

Auch im zweiten Viertel ändert sich nicht viel am Spielverlauf. Doch beim Stand von 20-25 für die Gäste gelingt es den Jungswans, den Gegner durch aggressive Defense zu einigen Ballverlusten zu zwingen, welche vor allem am Gegenangriff zu einfachen Punkten umgewandelt werden. Diesen Spielabschnitt entscheidet die junge Truppe mit einen 18-3Run eindeutig für sich. Halbzeitstand: 38-28. 

Wieder verschlafen die Swans die ersten Spielminuten nach der Pause und Traiskirchen kann innerhalb weniger Minuten durch einen 8-0 Run auf 2 Punkte verkürzen. Die Schwäne antworten mit einem 12-0 Run auf der Gegenseite und so bleibt es auch nach dem 3. Spielabschnitt bei einem 10 Punkte Polster (52-42). 

Im letzten Viertel lassen die Gastgeber vom Traunsee nichts mehr anbrennen und gewinnen letztendlich verdient mit 69.60. 8 der 11 eingesetzten Spieler konnten sich in die Scorerliste eintragen.

 

 

#goSWANSgo