28.02.2019

Interview Thomas Buchegger

Er erhofft sich noch mehr Bundesliga Spielzeit, gehört aber vor allem im Herren Landesliga Kader zu einer der wesentlichen Stützen, die #8 Thomas Buchegger. Kurz und bündig hier sein Interview...

Thomas würdest du dich unseren Fans mit einem kurzen Portrait von dir vorstellen? 
Hallo liebe Swans-Fans, mein Name ist Thomas Buchegger, ich befinde mich im 22.Lebensjahr, wohne in Altmünster/Gmunden und spiele nun schon seit 10 Jahren Basketball. Ich besuchte die VS und HS Altmünster, anschließend schloss ich erfolgreich die HAK ab, danach leistete ich meinem Zivildienst bei den lieben Menschen im Haus St. Josef und zurzeit bilde ich mich im Wifi Gmunden weiter. Neben Basketball betreibe ich im Sommer vor allem auch gern Fußball, Volleyball und Boccia.

Du bist einer jener Jungschwäne die derzeit noch vorrangig bei den Herren der 1. Landesliga zum Einsatz kommen. Trotzdem gibt es hin und wieder Parkettzeit in der Bundesliga wo sind für dich die Unterschiede im Training und Spiel – gibt es welche?
Im Training passieren alle Abläufe wie selbstverständlich, im Spiel muss man z.B. viel wachsamer sein, ein Grund ist auch, weil es in der Halle so laut ist (Gottseidank - Kompliment an die Zuseher) und man so Anweisungen, Spielzüge, interne Kommunikation etc. schwerer wahrnimmt.

Gerade bei den jungen Spielern ist mit Schule, Studium, Beruf, oft auch wegen vermehrter Fahrzeit viel Aufwand nötig um alles unter einen Hut zu bringen. Was macht für dich den Anreiz aus um durchzuhalten?
Die Liebe zum Sport und die Momente die man gemeinsam am und abseits des Spielfeldes erlebt.

Junge Spieler frage ich gerne welche Vorbilder es gibt und warum gerade dieser? 
Ich habe (leider) keine Vorbilder

Was sind deine Wünsche für die Zukunft, wo siehst du dich in ein paar Jahren?
Da ich nun schon nicht mehr zu den jüngsten Eisen in unserer Gesellschaft gehöre, schaue ich nur sehr ungern in die Zukunft und genieße die Momente in der Gegenwart, die Zukunft kommt früh genug.
Go Swans Go