05.09.2018

Klare Niederlage gegen Bamberg

Wie erwartet gab es gegen Brose Bamberg, das bis auf Bryce Taylor und Stevan Jelovac alle Spieler zur Verfügung hatte, eine sehr deutliche Niederlage.

Der mehrfache deutsche Meister ließ von Beginn an keinen Zweifel über den Ausgang dieses Spieles aufkommen. Man setzte die Swans von der ersten Minute an in der Defensive massiv unter Druck und konnte so bereits bis zur Halbzeit (56:22) alles klar machen.

Seitens der Swans gibt's hier sicher nichts zu beschönigen, man war in jeder Hinsicht körperlich und spielerisch unterlegen. Bamberg war heute ein absolut übermächtiger Gegner. Trotzdem gab es natürlich auch positive Erkenntnisse und viel wertvolle Spielzeit für die jungen Spieler. Einen ersten konkreten Leistungsvergleich kann man eher am Wochenende gegen Nürnberg erwarten.

Endstand: 104 : 48 (24:12, 56:22, 91:33) für Bamberg

Für Gmunden: White 13 (11 Reb.), Klette 11, Brummitt 9, Murray 8, Hieslmair 4, Kasparet 3

Für Bamberg: Kulboka 20, Rubit 19, Harris 15, Alexander u. Schmidt je 8, Heckmann u. Kratzer je 6, Olinde u. Rice je 5, Stuckey 2