31.01.2019

Klare Niederlage gegen Kapfenberg

Die Swans verlieren das Schlagerspiel der Runde mit 66:79 und damit auch vorläufig die Tabellenführung gegen die Kapfenberg Bulls.

Während die Swans im ersten Viertel nach leichten Startschwierigkeiten noch gut im Spiel sind, zeichnen sich aber bereits die ersten Probleme ab. Kapfenberg ist in der Defensive sehr aufmerksam und Gmunden zerschellt ein ums andere Mal an der gut organisierten Abwehr. Das Spiel der Swans ist über weite Strecken zu statisch und auch von Außen wollen die Würfe nicht und nicht fallen. Zudem sind mit Brummit und White bereits vor der Halbzeitpause zwei Schlüsselspieler mit drei Fouls belastet.

Der Abstand vergrößert sich dann auch im dritten Viertel und sämtliche Versuche noch einmal heranzukommen scheitern an vielen Eigenfehlern und einer weiterhin zu schwachen Reboundarbeit. Gmunden kämpft zwar und kommt auch immer wieder näher, aber kann nicht entscheidend zulegen. Es fehlt der Spielrhythmus vor allem in der Offensive und die Organisation in der Defensive um die Inside übermächtigen Steirer zu stoppen. Letztendlich wird es ein verdienter Sieg der Bulls, die heute in fast allen Belangen stärker sind als die Swans.

Endstand: 79 : 66 (22:19, 40:29, 57:46) für Kapfenberg

Für Gmunden: Brummitt 17, Murati u. White je 11

Für Kapfenberg: Vujosevic 18, Coffin u. Wilson je 14

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!