29.12.2019

Klarer Sieg gegen Traiskirchen

Mit einem klaren Sieg gegen die Traiskirchen Lions beenden die Swans das Jahr 2019 erfolgreich an der Tabellenspitze der Admiral Basketball Superliga.

Die Partie gestaltete sich am Anfang sehr ausgeglichen. Die Zone von Traiskirchen stand gut und zwang die Swans zu dem einen oder anderen Dreier, doch die sollten noch nicht fallen. Die Lions waren vor allem im Fast-Break stark und konnten diese immer wieder erfolgreich abschließen. Nach und nach übernahm Gmunden etwas mehr die Kontrolle über das Spiel und Murati brachte zum Ende des ersten Abschnitts Gmunden mit zwei Dreiern mit 21:12 in Führung.

Im zweiten Viertel fanden die Swans immer öfter Wege die Zonenverteidigung der Lions zu überwinden. Allerdings machte Gmunden immer wieder Fehler in der Verteidigung bzw. Turnover in der Offense, wodurch Traiskirchen über lange Zeit mit gut zehn Punkten zurücklag. Doch ähnlich wie im Viertel zuvor schaffte es Gmunden diese Fehler abzustellen. Traiskirchen konnte kaum noch Akzente im Angriff setzen und so konnten sich die Schwäne einen komfortablen 49:27 Vorsprung erarbeiten.

Gmunden wollte hier überhaupt keine Spannung mehr aufkommen lassen und so traten sie auch auf. Man zwang die Lions mit einer guten Defense zu riskanten Pässen, die man des Öfteren abfangen konnte und so den einen oder anderen Fast-Break laufen konnte. Von Traiskirchen kam einfach zu wenig, offensiv wie defensiv. Die Swans hatten zum Teil leichtes Spiel und konnten ihre Führung noch einmal mit 71:38 ausbauen.

Auch in den letzten zehn Minuten schalteten die Swans nicht zurück. Traiskirchen hatte offensiv einfach zu wenig entgegenzusetzen. Vor allem vom Dreier hatten die Gäste aus Niederösterreich einfach einen schlechten Tag erwischt, nur zwei Getroffene bei 19 Versuchen. Die Swans waren defensiv bis zum Ende aggressiv und ließen auch im letzten Viertel nur elf Punkte zu. Am Ende gewann der Tabellenführer aus Gmunden verdient mit 90:49.

Fazit:
Auch solche Spiele muss man mit voller Konzentration angehen und das haben die Swans gemacht. Obwohl man anfänglich noch Probleme mit der Zonendefense der Lions hatte, konnte man gut darauf reagieren und so die Verteidigung des Öfteren überwinden. Am Ende war es ein hochverdienter Sieg für Gmunden, die nun mit breiter Brust in das nächste Heimspiel gegen den aktuellen Meister aus Kapfenberg gehen können.

Endstand: 90 : 49 (21:12, 49:27, 71:38) für Gmunden

Für Gmunden: Murati 17, Loveridge 16, Woods 14, Friedrich 11, Güttl 10, Blagojevic 8, Schartmüller 7, Blazan 6, Diemer 1

Für Traiskirchen: Isbetcherian 10, Andjelkovic 8, Ray u. Schmit je 7, Razdevsek 6, Parlov 3, Duck, Gentner, Nikolic u. Ziedins je 2