30.06.2020

Rücktritt als sportlicher Leiter Nachwuchs

 

 

Über die Schule kam er selbst mit dem Basketballspiel in Berührung. Seit 1999 hat er dann schrittweise seine Trainerkarriere nach oben gestartet wobei er es bis zum Nationalteam Asst.Coach im Nachwuchs gebracht hat. Im Herbst 2017 hat Harry bei unseren Swans schließlich auch die Nachwuchsagenden übernommen. Auch als Schiedsrichter stand Harry fallweise on Court.

 

 

Seit 21 Jahren bist Du dem Trainerdasein verfallen, ein beachtlicher Rückblick! Was waren so Deine Stationen?
Ich habe mit 15/16 Jahren begonnen die ersten Teams zu trainieren bei meinem Stammverein BCO Bludenz. Wo ich zuerst als Nachwuchs- und später als Landesliga und Regionalliga Trainer tätig war. 
Nach meinem Umzug nach Gmunden 2007 wurde ich mit offenen Armen empfangen. Ich kannte Bernd Wimmer jun. und Chris O’Shea schon vom B Lizenz Kurs in Innsbruck. Zuerst war ich als Asst. Coach von Chris in der mU18 tätig und über die Jahre hab ich alle Altersklassen von mu14 –mu22 und wu14 und wu16 trainiert. Ich war öfters auch mit Bernd Wimmer sen. in Zell am See auf Trainingslager dabei. 

Harry, Deine berufliche Veränderung macht es nun endgültig notwendig Deine Aufgaben als sportlicher Nachwuchsleiter zurückzulegen?
Ja mein neuer Job verlangt von mir ein hohes Pensum als auch ein hohes Maß an Flexibilität. Meine Woche schaut immer anderes aus und ich bin viel unterwegs. Da ich meine Aufgaben bei den Swans nicht mehr zu meiner vollen Zufriedenheit erfüllen konnte, habe ich mich schweren Herzens entschieden von meiner Position zurück zu treten. 

Was sind Deine Höhepunkte / prägenden Erinnerungen mit dem BBsport?
Dank der Spieler*innen die ich trainieren durfte hatte ich das Glück viele Spiele zu gewinnen. Ohne den Einsatz unserer Spieler*innen hätte ich sportlich nichts erreicht. Danke an alle die für mich gekämpft haben, ich weiß was sie geopfert haben!
Natürlich ist der Vize Staatsmeister 2015 und der Einsatz als Asst. Coach beim U16 Nationalteam 2016 etwas was ich nicht vergessen werde. 
Was mich wirklich geprägt hat sind die vielen Freunde, die ich durch Basketball gefunden habe. Das Beste ist es aber wenn ich Spieler Jahre später wieder treffe und sehe was sie aus sich gemacht haben. Wenn man sieht, dass ein Jugendlicher, der schwer sozialen Anschluss findet, aufgenommen wird in eine Mannschaft, wenn ein Bankspieler in einem Finale so viel Selbstvertrauen hat, dass er einen wichtigen Wurf nimmt, das sind die Momente welche ich am meisten schätze!

Verspürst du ein bisschen Wehmut und wirst du dem Basketballsport trotzdem noch in irgendeiner Form „treu“ bleiben?
Natürlich verspüre ich Wehmut! Basketball hat 2/3 meines Lebens stark beeinflusst. Man wird mich aber immer noch bei Spielen in der Halle sehen und ich werde weiterhin helfen wo ich kann. Wenn Interesse besteht, möchte ich jungen Trainern so helfen wie mir Bernd sen., Bernd jun. und Witold Zagorski (am 30.06.2016 verstorben) geholfen haben, oder zumindest so gut ich es kann. Ich bin für unsere Trainer immer erreichbar und werde ein offenes Ohr haben!!! 

Was nimmst Du persönlich für Dich selbst mit aus Deiner Zeit mit unseren Swans?
Ich bin zwar nicht wegen Basketball nach Gmunden gekommen, aber ohne die Swans wäre ich wahrscheinlich schon lange nicht mehr hier.  Vor allem nehme ich Freunde mit aus dieser Zeit! Den Großteil meiner Freunde habe ich aus meiner Zeit beim BCO und bei den Swans. 
Ich möchte mich noch an bei allen Trainern und Spieler*n*innen bedanken mit denen ich in den letzten Jahren arbeiten durfte. Es würde den Rahmen sprengen hier Einzelne zu nennen, trotzdem möchte ich mich bei Eva Franke, Hannes Kienesberger und Harry Stelzer für die jahrelange Unterstützung bedanken.

Die Swans Gmunden und alle die Harry Vonbun kennen möchten sich im Gegenzug auch bei Dir herzlichst für die uns zur Verfügung gestellte Zeit, sowie für Dein unermüdliches Engagement, sowohl on als auch off Court, bedanken! Wir wissen, dass Du uns und dem Basketball Dein Herz geschenkt hast und du wirst immer einen festen Platz in unserer Swans Vereinsgeschichte einnehmen! Für deine Zukunft wünschen wir Dir weiterhin viel Erfolg! 

„Harry, wir sehen uns spätestens beim nächsten Spiel der Gmunden Swans!“ 
#willmissu #thxsforyourwork #thxsforagreattime #goswansgoforever