13.05.2017

Saisonaus für männlich U19

SF2 Swans Gmunden - VKL Vikings 77:89 (24:27, 38:49, 62:76)

Im Halbfinale der Oberösterreichischen Meisterschaft war für unsere Jungschwäne gegen stark aufspielende Vorchdorfer Schluss. Somit ist die Mission „Titelverteidigung“ gescheitert. 

In einem physisch schnellem Spiel vor einer tollen Kulisse starten beide Teams mit hohem Tempo. Während die Swans ihre Größenvorteile unter dem Korb ein ums andere Mal ausspielen treffen die Vikings hochprozentig von der 3er Linie. Vor allem Tepic ist von der Gmundner Verteidigung nicht zu stoppen. Stand nach dem ersten Viertel: 24-27.

Ein 19-7 Run für die Vikings in den ersten 8 Minuten des zweiten Viertels legt den Grundstein für die Niederlage. Dabei scoren die Gäste vor allem am Fastbreak aufgrund vieler unnötiger Ballverluste der Jungschwäne. Ein Dreier kurz vor der Halbzeitpause von Kasparet lässt die Schwäne auf -11 verkürzen. Halbzeitstand 38-49.

Das dritte Viertel gestaltet sich ähnlich wie das Erste ausgeglichen. In der Verteidigung werden die Schwäne durch starke 1-1 Situationen geschlagen, jedoch läuft es im Angriff nun runder. Ein 15-7 Run lässt die Swans kurz hoffen, jedoch folgen katastrophale Fehler, welche die Gäste eiskalt bestrafen. Stand nach dem dritten Viertel 62-76.

Im letzten Spielabschnitt schaffen es die Jungswans nicht, den Rückstand auf unter 10 zu verkürzen. Angeführt von Tepic und Jakupovic, die das Spiel der Gäste lenken, lassen die Vikings nichts mehr anbrennen. Endstand: 77-89.

Gratulation an die Vikings. Sie haben die Serie verdient gewonnen. 

Der Kopf unsere Jungschwäne darf jedoch nicht in den Sand gesteckt werden. Bereits am Samstag, 13.05., startet die wichtige Halbfinalserie in der 1. Herren Landesliga gegen die Red Devils aus Linz.