01.05.2019

Swans entscheiden Spiel 1 für sich

Die Swans überzeugen heute über 40 Minuten an beiden Enden des Courts und gewinnen Viertelfinale #1 gegen die Traiskirchen Lions eindrucksvoll mit 91:45.

Die erste Halbzeit stand ganz im Zeichen der Swans. Sie waren das absolut dominante Team in den ersten zwanzig Minuten, aber alles der Reihe nach. Die Swans zeigten sich von Beginn an sehr treffsicher, vor allem vom Dreier. Das Spiel der Gäste aus Traiskirchen war in den Anfangsminuten im Angriff einfach zu statisch und es fehlte die letzte Entschlossenheit. Erst als Jozo Rados die Bälle in die Zone gepasst bekommen hat, kam die Offense der Lions etwas in Schwung. Nach gut fünf Minuten stellten die Lions auf Zonen Defense um, doch die Swans verstanden es den Ball gut um die Zone zirkulieren zu lassen und dann den offenen Mann zu finden. Auch wenn es Traiskirchen lange Zeit gelang den Rückstand bei etwas mehr als zehn Punkten zu halten, schafften sie es nicht einen Run zu starten und so den Rückstand zu verkürzen. Doch dann leitete Swans Rückkehrer Draskovic den Endspurt der Swans mit zwei spektakulären Dunks ein und die Swans konnten sich mit 41:23 absetzen.

Ähnlich wie in den ersten beiden Vierteln hatten die Schwäne das erste Spiel der Best-of-Five Serie unter Kontrolle. Die Dreier fielen aus allen Lagen, die Lions hatten defensiv überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel und im Angriff war kaum Bewegung vorhanden. Zu selten versuchten sie mit Cuts Räume für die Mitspieler zu schaffen. Das spiegelte sich auch in der Statistik wieder. So kamen die Lions auf 13 Assists während es auf Gmundener Seite 28 waren. Die Swans boten defensiv auch nur wenige Fehler an, die Traiskirchen bestrafen hätte können, aber an manchen Tagen wollen auch die offenen Würfe einfach nicht den Weg ins Ziel finden. Gmunden konnte sich immer weiter absetzen, weil sie ihr Ding einfach konsequent bis zum Schluss durchzogen. Am Ende war es ein ganz deutlicher 91:45 Erfolg für die Gmunden Swans, die damit in der Serie auf 1:0 stellen.

Fazit:
Ein nahezu perfektes Spiel der Swans. Vierzig Minuten konzentriert Basketball gespielt und den Gegner über die gesamte Begegnung klar beherrscht. Man hat auch im zweiten Viertel, wo die Lions kurz etwas besser im Spiel waren, einfach fokusiert weiter gemacht und sich ausschließlich auf das Spiel konzentriert. Das war ein ganz wichtiger Schritt und ein klares Zeichen, dass man in den nächsten Wochen die Swans auf dem Zettel haben muss.

Endstand: 91 : 45 (23:13, 41:23, 64:35) für Gmunden

Beste Werfer:

Für Gmunden: Blazan 16, White 15, Murati 11, Friedrich u. Linortner je 10, Draskovic 7, Buchegger 6, Brummitt u. Schartmüller je 5, Kasparet 4, Murray 2

Für Traiskirchen: Rados 17, Güttl 10, Ray 7, Danek 5, Zdravkovic 4, Duck 2