08.12.2018

Vorschau Runde 10

Tabellenerster zu Hause gegen den Tabellenneunten - normalerweise sollte die Favoritenrolle da ganz klar verteilt sein. Aber wenn man sich die bisherigen Ergebnisse des BC Hallmann Vienna anschaut, dann relativiert sich das doch ein wenig. Denn sie haben zwar nur 3 Siege geholt, da aber mit dem 92:66 in Kapfenberg und dem 91:83 in Traiskirchen 2 Auswärtserfolge gegen Topteams.

Basket Swans Gmunden – BC Hallmann Vienna
So., 17:00 Uhr, Volksbank Arena Gmunden

Die Wiener schafften diese Achtungserfolge, obwohl das Um und Auf der Mannschaft, Altmeister Stjepan Stazic nach einer im Sommer durchgeführten Knieoperation noch nicht zur Verfügung stand. Zudem musste man mit einer sehr kurzen Rotation zu Werke gehen, da bis vor 2 Runden kein echter Innenspieler im Kader des BC einsatzbereit war.

Die Wiener spielen eine Art „Small-ball“, sind mit 40,65% getroffener Dreipunktewürfe das in dieser Kategorie mit Abstand beste Team und haben mit Hassan Zadeh und Florian Trmal 2 Dreierwerfer unter den Top 4 der Liga, Jason Detrick ist mit 28,78 Punkten überhaupt der mit Abstand beste Scorer der Liga.
Allerdings holte man im Schnitt auch nur 28,67 Rebounds, liegt damit sogar noch hinter Fürstenfeld auf dem letzten Platz und das war bisher auch die größte Schwäche der Wiener. Deshalb wurde vor 2 Wochen auch der US-Amerikaner David Haughton verpflichtet, ein sehr athletischer, etwas „undersizter“ Center, der schon bei seinem ersten Auftreten bemerkenswerte Aktionen ablieferte.

Normalerweise spielt Vienna mit einer 7-er Rotation, zuletzt sogar nur noch mit 6 eingesetzten Spielern. Jason Detrick, Hassan Zadeh, Florian Trmal sind die Dauerläufer, Paul Radakovics, Luka Gvozden und David Haughton haben ebenfalls viel Spielzeit, Martin Trmal und Drew Koka bekommen eher wenig Spielzeit.

Der im Sommer nach Wien gewechselte Ex-Schwan Adrian Mitchell ist übrigens nicht mehr im Team, er verletzte sich beim zweiten Saisonspiel und hat seinen Vertrag aufgelöst. Es wird allgemein erwartet, dass er im Frühjahr in Salzburg beim dortigen B-Ligisten anheuern wird.

Das Hinspiel endete mit einem 86:78 Auswärtssieg der Swans.

Bei unserem Team sind etliche Spieler nach der Nationalteampause noch immer nicht voll fit, aber mit Ausnahme von Tilo Klette dürften zumindest alle am Sonntag spielbereit sein. Murati (Patella), Blazan (Hüftmuskel), Brummitt (Knie), White (Schulter) und Linortner (Nase) haben in den letzten 2 Wochen nicht immer trainieren können, trotzdem will man am Wochenende natürlich die Tabellenführung weiter konservieren.

Cup-Achtelfinale:

Nächste Woche steht im Cup das Achtelfinale am Programm, da müssen die Swans am Donnerstag auswärts nach Villach. Ein sehr unangenehmes Los, denn die Kärntner liegen gemeinsam mit Mattersburg und Jennersdorf in der B-Liga an der Tabellenspitze, dazu ist die Villacher Halle ein äußerst unangenehmer Spielort. Da werden die Swans also sehr konzentriert zu Werke gehen müssen, um keine unliebsame Überraschung zu erleben.

GO SWANS GO