16.01.2019

Vorschau Runde 18

Es war zwar knapp, aber es hat am Ende leider nicht gereicht. Die Reise ins südliche Burgenland brachte leider eine Niederlage gegen die GUNNERS. Aber im Endeffekt ist das schon Jammern auf hohem Niveau. Immerhin sind die Oberwarter die ersten Verfolger der Schwäne und auch dass die Niederlage um 5 Punkte die bisher höchste in dieser Saison war, spricht wohl für sich bzw. für die Qualität der Mannschaft von Headcoach Bernd Wimmer jun. Da es auch in dieser Runde dank des UBSC Graz wieder eine Überraschung gab, treten die SWANS auch die Fahrt zum nächsten Auswärtsspiel als alleiniger Tabellenführer an. Diese führt zu unserem Lieblingsgegner in die nahegelegene Messestadt zum Derby

RAIFFEISEN FLYERS Wels – BASKET SWANS Gmunden
Do., 17.1.2019, 19:00 Uhr, Raiffeisenarena Wels, Sky Sport Austria ab 18:55 Uhr

Ein Grund für den knappen Rückstand bei der Schlusssirene in Oberwart waren sicher auch die fehlenden Zentimeter an Körpergröße, dies war speziell am Rebound-Verhältnis von 22:39 ersichtlich. Da sowohl Tilo Klette als auch Thomas Hieslmair weiterhin fehlen werden, hat das Management wie bereits bekanntgegeben reagiert. Es wurde mit Milovan Draskovic ein „alter“ Bekannter aus den Vorjahren mit einem bis 17. Februar laufenden Vertrag zum Team geholt.
Die Fitness erhielt sich der Neuzugang in den letzten Monaten bei verschiedenen Mannschaften, zuletzt beim BC Vienna.

Die Welser haben ihr letztes Spiel mit einem 115:81 gegen die Timberwolves aus Wien mehr als eindeutig gewonnen und erzielten dabei den höchsten Score der ABL in der laufenden Saison. Bei den Messestädtern war wie bereits üblich in den letzen Spielen Addison Spruill nicht zu stoppen, am Ende stand er bei 23 Punkten und 12 Rebounds. Auf ebenso viele Punkte brachte es Erwin Zulic, der damit für sein Career-High sorgte. Kapitän Davor Lamesic und Jaren Sina trugen sich mit jeweils 16 Zählern ebenso 2-stellig in die Trefferliste ein wie Dagur Jonsson (14) und Benjamin Blazevic (12). Mit 6 Siegen und 11 Niederlagen liegen die FLYERS derzeit auf Rang 8, was momentan einen Playoff Platz bedeuten würde.

Das letzte Aufeinandertreffen Ende November in der Volksbank-Arena endete mit einem 96:82 Erfolg der Schwäne. Bei diesem 5. Sieg im 5. Spiel gegen die FLYERS war Devin White mit 29 Punkten und 12 Rebounds der Swan-of-the-game. Natürlich hofft man im Lager der Gmundner, dass Milovan Draskovic rechtzeitig die Arbeitserlaubnis erhält und in seinem ersten Spiel im Dress der SWANS gegen seinen Ex-Verein extra motiviert ist und seine Größe ausnützen kann. Dies ist umso wichtiger, da Torrion Brummitt nach wie vor durch seine Fersenprellung stark gehandicapt ist und Unterstützung benötigt. Bis auf die beiden verletzen Klette und Hieslmair können Headcoach Bernd Wimmer jun. und sein Assistent Markus Pinezich auf den gesamten, natürlich top motivierten, Kader zurückgreifen.

Wels ist nicht weit weg und für unser Team ist es – wie auch in den vergangenen Begegnungen – eine enorme Unterstützung, wenn es von zahlreichen Gmundner Fans angefeuert wird. Darum wieder das Auto füllen und ab Richtung Norden!

GO SWANS GO