02.03.2019

Vorschau Runde 25

Zwei Wochen Pause durch das EM-Vorqualifikationspiel des Nationalteams kamen zur rechten Zeit. Zeit um vor dem ersten Höhepunkt der Saison, dem Cupfinale in 3 Wochen, noch einmal die Batterien aufzuladen.

Die Anstrengungen der bisherigen Spielzeit haben schon einige Spuren hinterlassen. Daniel´s Rücken, Enis´ Nase, oder Tilo´s Knie zum Beispiel konnten die Pause gut gebrauchen.

Es warten in den kommenden Tagen vier schwere Partien, drei davon in der Volksbank Arena, zu Beginn geht es aber zuvor noch einmal nach Wien, wieder zu den Wölfen 

Vienna DC Timberwolves vs. Basket Swans Gmunden 
Sa., 02.03. um 17:00 Uhr im T-Mobile Dome, Wien XXII

Die Timberwolves haben in den letzten Wochen etwas an Terrain in der Tabelle verloren. Das hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass ihre Gegner die Wölfe mittlerweile doch besser kennen und sich auf ihre Spielweise eingestellt haben. Es liegt aber auch am Verletzungspech, das den Wienern widerfahren ist. Erst diesen Donnerstag hat Vince Polakovic seine lange erfolgreiche Karriere, bedingt durch einen Bandscheibenvorfall, beenden müssen. Weil auch Petar Cosic wegen einer Fersenverletzung noch länger zum Zuschauen verurteilt ist, fehlt Headcoach Hubert Schmidt bereits der Dritte wichtige Stammspieler in seiner Rotation, einem der besten 3er-Schützen der Liga, ich spreche von Peter Hofbauer. Die Timberwolves werden lt. eigener Aussage 4 Routiniers und sonst ausschließlich U21-Spieler gegen Gmunden einsetzen.

So wie wir die Wiener aber kennen, heißt das nicht, dass sie deswegen kampflos das Spiel aus der Hand geben. Das passt nicht zu ihrem Naturell. Sie spekulieren noch immer mit einem Platz in den Top 8 und wollen die Überraschung schaffen die Swans in der Heimhalle zu schlagen.

Für die Swans wird es das Spiel 1 nach der kurzen Swans Karriere von Milovan Draskovic sein. Der Center hat sich im letzten Heimspiel vom Gmundner Publikum verabschiedet und macht jetzt wieder Tilo Klette Platz, der sich hoffentlich bald wieder nahtlos in die Rotation eingliedern wird.

Nach den 2 spielfreien Wochen gab es diese Woche ein Testspiel gegen den UBC St. Pölten um keinen Rost anzusetzen, die Partie wurde relativ eindeutig gewonnen. Gegen die Timberwolves wird es mit aller Sicherheit ungleich schwieriger werden. Weil aber das Team ausgeruht und aktuell alle fit sind, gehen die Gmundner als Favoriten in die Begegnung.

Wir drücken von zuhause aus die Daumen und hoffen auf eine erfolgreiche, verletzungsfreie Partie.

GO SWANS GO