18.04.2018

Vorschau Runde 34

Die vergangene Doppelrunde konnte mit dem Sieg im Derby gegen die Flyers aus Wels und dem sonntägigen Pflichtsieg in der steirischen Landeshauptstadt beim UBSC Graz erfolgreich absolviert werden. Dabei fehlten allerdings Toni Blazan (Gehirnerschütterung) und Alex Wesby (Knieprobleme). Daher bekamen auch die Youngers mehr Spielzeit, die teilweise auch erfolgreich genutzt wurde. So waren z.B. gegen Graz alle 12 Spieler im Einsatz.

Die Swans liegen aktuell 2 Siege hinter den Kapfenberg Bulls und gleichauf mit den Lions, dem kommenden Gegner beim Spiel

Traiskirchen Lions vs. Swans Gmunden
19:00 Uhr im Lions Dome Traiskirchen
Live um 18:55 Uhr auf SKY Sport Austria

Die Lions haben derzeit den besten „Winning Streak“ der Liga und sind in den letzten 5 Spielen immer als Sieger vom Court gegangen. Vor allem der letzte Sieg "on the road" gegen die Flyers Wels mit +42 (!!!) war beeindruckend, wie überhaupt die Auswärtsbilanz in der letzten Zeit wesentlich besser aussah, als der „Heimstreak“. Vielleicht ein gutes Zeichen für die Swans.

Man wird auf jeden Fall auf die Shooter der Lions gut achtgeben müssen. Allen voran der gute, alte Shawn L. Ray. Das „alt“ bezieht sich ausschließlich auf seine mittlerweile fast 38 Lenze, werfen kann er noch wie ein 20-jähriger. Er ist auch mit einem Schnitt von 16,44 ppg der Beste der Lions, gefolgt von Jozo Brkic der es auch immerhin noch auf 14,03 ppg bringt. Die beiden pflücken auch die meisten Rebounds der Traiskirchner.
Wenn es allerdings um die Assists geht ist in der ABL niemand besser als Benny Danek. Im Schnitt bringt er 8,66 Pässe zu seinen Mitspielern.

Trotzdem sind es nicht die Einzelspieler, sondern das Team der Lions, das heuer zu Beginn des Spieljahres noch überraschte, in der Zwischenzeit aber kontinuierlich gute Leistungen bringt.

Es wird ein entscheidendes Match um den 2. Platz werden und den damit verbundenen automatischen Einzug ins Semifinale. Der Sieger der Partie hätte damit bereits die halbe Miete um diesen Platz erreicht, allerdings muss Gmunden mit 12 Punkten gewinnen um im direkten Duell die Lions zu überholen.

Bei den Swans sind 4 Spieler angeschlagen. Am schwersten eine Einschätzung über seinen Einsatz abzugeben ist bei Adrian Mitchell. Er hat Probleme mit seiner Ferse. Bei Alex Wesby ist es nach wie vor sein Knie, das ein Training aktuell nicht zulässt. Für einige Spielminuten könnte es aber reichen. Angeschlagen ist auch Povilas Gaidys mit Adduktorenproblemen, auch hier wird noch auf seinen Einsatz gehofft.
Relativ sicher dabei sein kann Toni Blazan, der seine erlittene Gehirnerschütterung auskuriert hat und wieder einlaufen wird.

Die Swans werden jeden Spieler dringend brauchen. Coach Bernd Wimmer jun. wird tief in der Trickkiste kramen, um mit seinem Team den Lions den Sieg zu rauben. Letztlich will man sich auch für die erlittene Heimniederlage vom 04.03. dieses Jahres revanchieren, als man in den letzten Minuten den schon sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gegeben hat und schlussendlich mit 67:70 verlor.

Für alle Swans Fans gibt es wieder ein Public Viewing im VIP Bereich. Für Getränke ist gesorgt. Die Stimmung ergibt sich hoffentlich durch den Spielverlauf. Alle drücken die Daumen.

GO SWANS GO