21.09.2019

Vorschau Supercup

„Ein gutes neues Jahr“, so begrüßen sich eingefleischte Basketballfans derzeit in Gmunden. Denn es geht wieder los, die neue Saison startet und bevor am kommenden Samstag der Ligabetrieb in die neue ADMIRAL Basketball Superliga beginnt, geht es bereits am Montag im Supercup um den ersten Titel der neuen Saison. Dieses Spiel bestreiten die beiden Meisterschaftsfinalisten der Vorsaison und daher kommt es zum wiederholten Mal zum Aufeinandertreffen

Kapfenberg BULLS - SWANS Gmunden
Montag 23.09.2019. 19:00, Sporthalle Walfersam
Live auf SKY Sport Austria 2 HD ab 18:55 Uhr

Die Steirer haben dabei die Chance zum dritten Mal in Folge alle drei nationalen Titel in einem Kalenderjahr zu holen. Sowohl im Cup als auch in der Meisterschaft standen sie dabei im Finale unserem Team gegenüber.
Etwas mehr als 3 Monate sind seit der Finalserie vergangen und in dieser Zeit hat sich doch einiges in beiden Teams geändert.

Kapfenberg verlassen haben neben Trainer-Sohn Marck Coffin auch Elijah Wilson, Xavier Ford und Darien Nelson-Henry. Dafür gibt es vier neue US-Legionäre: Neben Jeremy Jones, einem 2,01 m großen 22-jährigen Allrounder, soll Zach Braxton (2.06m) unter dem Korb für frischen Wind sorgen. Auf der Guard Position findet man den 22-jährigen Keenan Gumbs, Willie Atwood (25) ist der neue Power Forward.
Von den sieben Vorbereitungsspielen konnten die Steirer zwar nur eines für sich entscheiden, jedoch gab es gegen die durchwegs starken Gegner teilweise äußerst knappe Niederlagen. Zuletzt schieden die BULLS - nach einem Unentschieden am Dienstag in Graz - am Freitag im Basketball Champions League Qualifikationsduell gegen den ukrainischen Vizemeister Kyiv Basket aus. Topscorer der Kapfenberger in beiden Partien war dabei Bogic Vujosevic.

Doch auch in Gmunden ist vieles neu: Nachdem sowohl Headcoach Bernd Wimmer jun. als auch sein Assistent Markus Pinezich nach vier erfolgreichen Jahren neue Aufgaben in Wien bzw. Traiskirchen übernommen haben, ist die Trainerbank stark finnisch geprägt: der neue Headcoach Anton Mirolybov wird von seinem Landsmann Aleksi Koskinen unterstützt, ebenso als Assistent Coach dabei ist  „der altbekannte“ Nabil Murad.

Tilo Klette ist in seine Oberösterreichische Heimat nach Wels zu den FLYERS zurückgekehrt, die drei Legionäre haben Österreich verlassen. Simon Kasparet hat das Studium nach Wien verschlagen, Thomas Buchegger nach Salzburg, wo er bei der BBU angeheuert hat. Neu an Bord sind der Nationalteamspieler und langjährige Kapitän der LIONS aus Traiskirchen Benedikt Güttl sowie die US- Legionäre Javion Ogunyemi und Jordan Loveridge. Die neuen Akteure wurden auf der Homepage bereits ausführlich vorgestellt.

Die diesjährigen Vorbereitungsspiele brachten nach zwei Niederlagen gegen den ungarischen Spitzenklub Egis Körmend und das deutsche ProA-Team Nürnberg Falcons zwei Erfolge gegen den deutschen ProB Aufsteiger TSV Oberhaching Tropics und zuletzt gegen den Ligakonkurrenten SKN St. Pölten. Diese Spiele dienten in erster Linie dazu, wieder ein Mannschaftsgefüge zwischen dem alten und dem neuen Teil der Mannschaft zu schaffen, eben wieder ein schlagkräftiges Team aufzubauen. Ob die Entwicklung schon so weit fortgeschritten ist um ein Finalspiel zu bestreiten, wird sich bei der Saisoneröffnung am kommenden Montag zeigen.

Es wird spannend werden, gewinnen möchte natürlich jeder. Dass die Steirer bereits alle ihre Vorbereitungsspiele komplett bestreiten konnten, unser Team  nur das letzte (und das ohne ein gemeinsames Training), schafft sicher einen Vorteil für die BULLS. Bei den SWANS fehlt weiterhin Thomas Hieslmair, noch angeschlagen aber hoffentlich einsatzfähig ist Matthias Linortner.

Vielleicht finden manche den Weg nach Kapfenberg zur Unterstützung. Unsere Spieler möchten sicher überraschen und mit einem Erfolgserlebnis einen positiven Start in die neue Saison hinlegen. Wir drücken die Daumen.

GO SWANS GO