28.09.2018

Vorschau Supercup

Es geht wieder los. Ein neuer Versuch - der Dritte in diesem Jahr, nach dem Cup- und dem Meisterfinale, der langen Swans Titelsammlung einen weiteren Pokal hinzuzufügen. Etwas mehr als 3 Monate sind seit der großartigen Finalserie vergangen. Die Wunden wurden inzwischen geleckt, der Kader etwas umgebaut.

 

Alex Wesby hat seine lange erfolgreiche Karriere verletzungsbedingt beendet. Aaron Rountree hat es in wärmere Gefilde verschlagen, er wird in der kommenden Saison in Katar seine Brötchen verdienen und auch Povilas Gaidys ist nicht mehr im Kader der Swans. Er scheint im Roster eines mazedonischen Vereines auf. Schlussendlich hat auch der 4. Abgang der Swans, der ehemalige Rising Star Adrian Mitchell seine Unterschrift unter den Vertrag beim ehemaligen Meister aus 2013, dem BC Hallmann Vienna gesetzt.

Neu hinzugekommen sind dafür Torrion Brummitt aus Columbus im amerikanischen Bundesstaat Georgia, Chance Murray aus Los Angeles und Devin White aus New Orleans in Louisiana, der die meiste Auslandserfahrung mitbringt. Er spielte bereits einige Zeit in Mexiko, Kanada und bei unserem Lieblingsnachbarn in Deutschland.

Die bisherigen Vorbereitungsspiele waren vom Ergebnis her noch nicht das Gelbe vom Ei. Dazu sind aber natürlich auch diese Spiele da wieder ein Mannschaftsgefüge, eine Harmonie zwischen dem alten und dem neuen Teil der Mannschaft hinzubekommen. Es geht darum wieder eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen. Ob die Entwicklung schon so weit fortgeschritten ist ein Finalspiel zu bestreiten, wird sich bei der Saisoneröffnung am kommenden Samstag zeigen. Es kommt dabei zum 7. Aufeinandertreffen in Folge, mit dem Finalisten und Gegner der heurigen Titelentscheidungen, den ebenfalls runderneuerten Kapfenberg Bulls.

Am Samstag, 29.09. um 20:00 Uhr in der SPH Walfersam, zum neuen SKY Live Sendetermin ab 19:55 auf SKY Sport Austria, werden sich die beiden Spitzenteams der ABL Bundesliga ein weiteres Mal gegenüberstehen, beim Kärntnermilch SuperCup 2018 presented by Trummer Personalservice.

Bei den Bulls gab es dieses Jahr einen größeren Kaderumbau. Neben dem Assistant Coach Tatiana Gallova hat das Team von Mike Coffin vor allem die Abgänge von Kareem Jamar, Brian Oliver, Filip Krämer, Ian Moschik und vor allem Jozo Rados zu beklagen. Als Ersatz wurde von den Flyers aus Wels Elijah Wilson geholt. Dazu noch der Forward David Samuels, der in der letzten Saison noch in Zypern spielte. Ebenfalls von einem Ligakonkurrenten aus Graz kommt der neue Center Darien Nelson-Henry. Marinko Nakic war schon letztes Jahr im Roster, allerdings an die Wörtersee Piraten verliehen. Die beiden Topplayer der Finalspiele, Bogic Vujosevic und Milan Stegnajic konnten allerdings gehalten werden. Ergänzung finden sie in erster Linie in Trainersohn Marck Coffin und im Nachwuchs mit Tobias Schrittwieser und Lukas Hahn, die aber schon bisher regelmäßige Einsatzminuten bekommen haben. Mit diesem Team werden die Bulls sicher wieder zu den Titelfavoriten gezählt werden.

Ob die Swans den 8. Supercuptitel ihrer Geschichte erringen können, oder die Kapfenberger ihren Erfolg aus der letzten Saison verteidigen können, wird sich zeigen. Jede Mannschaft möchte sehen, wo sie aktuell steht. Die Vorbereitungszeit ist vorbei, es beginnt wieder der Ernst des Basketballlebens. Wer hat seine Hausaufgaben gemacht und wer muss noch an seiner Performance feilen. Es wird spannend werden, gewinnen möchte natürlich jeder. Wir sind schon gespannt, wer etwas weiter ist mit der Vorbereitungsphase.

Bei den Swans fehlen weiterhin die angeschlagenen Matze Linortner und Thomas Hieslmair, sowie Enis Murati, der aus familiären Gründen nicht nach Kapfenberg mitreisen wird.

Hoffentlich finden viele den Weg nach Kapfenberg zur Unterstützung der neuen Swans. Die meisten werden den Weg noch kennen . Unsere Spieler möchten mit einem Erfolgserlebnis einen positiven Start in die neue Saison hinlegen. Wir drücken die Daumen.

 

GO SWANS GO