09.09.2017

Zu Gast beim deutschen Meister

Am Sonntag, 18.00 Uhr, wartet auf die Swans eine besondere Aufgabe. Sie sind zu Gast bei keinem Geringeren, als dem amtierenden deutschen Meister, Brose Bamberg.

Bei den Bambergern, die seit Jahren das Maß aller Dinge im deutschen Basketball darstellen, ist auch ein Österreicher in Amt und Würden. Zwar nicht auf dem Spielfeld, aber als Assistent Coach ist Stefan Weissenböck ein wichtiger Bestandteil für die erfolgreiche Arbeit des Vereines aus Oberfranken.

Wie stark der Serienmeister in der Phase der Vorbereitung schon ist, zeigte ihr erstes Testspiel gegen die Crailsheim Merlins, das relativ locker mit 103 : 83 gewonnen wurde und das obwohl die 5 Nationalspieler Hackett, Lo, Staiger, Nikolic und Heckmann nicht im Kader waren. 3 Spieler fehlten noch dazu krankheitsbedingt.
Die Neuzugänge der Bamberger, allen voran Quincy Miller haben keine Zweifel offen gelassen, das in dieser Saison wieder mit ihnen zu rechnen sein wird.

Für die Swans ist es sicher eine große Herausforderung gegen einen Gegner dieser Klasse zu spielen. Besonders für die jungen Spieler im Swans Dress wird es eine unbezahlbare Erfahrung werden, wobei das Ergebnis sicherlich Nebensache ist. Es geht in erster Linie darum, nach langer Zeit wieder einmal gegen einen Gegner mit viel internationaler Erfahrung zu spielen.

Bei den Swans werden mit Ausnahme von Adrian Mitchell, alle den Dress überstreifen, auch Enis Murati, der im Match gegen die Nürnberger leichte Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur hatte.

Alle freuen sich auf das Antreten in Oberfranken. Wir dürfen gespannt sein.

GO SWANS GO